Hotels in Erding

Suche nach Hotels in Erding

Mit uns finden Sie die besten Hotels in Erding, Deutschland

Wie man mit Venere das beste Hotel in Erding findet

Erding ist eine altbayerische Herzogstadt, nordöstlich von München gelegen. Und wenn man der Untersuchung eines Instituts Glauben schenken möchte, einer der zukunftsträchtigsten Landkreise Deutschlands. Ob das weltberühmte Weißbier oder die Therme, Europas größtes Thermalbad, daran ihren Anteil hat, ist nicht überliefert. Überliefert ist jedoch, dass die Geschichte Erdings 788 als Siedlung Ardeoingas (was Erding bedeutet) begann. 1288 verlieh Herzog Ludwig von Bayern dem Ort die Stadtrechte. Die Herzogstadt diente fortan als Stützpunkt. Die Gestaltung der Altstadt im 13. Jahrhundert trägt unverkennbar die Handschrift der Wittelsbacher, eines der bedeutendsten Hochadelsgeschlechter Europas. Dreimal wurde die Stadt im 17. Jahrhundert zerstört, dreimal wiederaufgebaut. Der dritte Aufbau gelang nur dank einer eigens dafür eingeführten Biersteuer. Heute steckt die Stadt voller architektonischer und kulturgeschichtlicher Schätze. Mit unseren sorgfältig ausgewählten Hotels in Erding können Sie unbeschwert die Spuren dieser bewegten Vergangenheit erkunden. Wir haben für Sie ausführliche Beschreibungen der Unterkünfte bereitgestellt, um Ihren Wünschen nach Information über Lage und Einrichtung gerecht zu werden. Zudem können die Bewertungen früherer Gäste Ihre Entscheidung bei der Wahl eines Domizils in Erding sehr erleichtern.

Was macht Erding interessant?

Eines der auffälligsten Gebäude ist sicherlich das Museum Erding, selbst ein Kulturdenkmal, zumindest der Altbau, das Antoniusheim. Der futuristische Anbau mit seiner golden schimmernden Vertäfelung geht eine aparte Symbiose mit dem historischen Gebäude ein. Das Museum beherbergt weltliche und kirchliche Kunst und gewährt mit seinen rund 50.000 Exponaten einen Einblick in das Leben von Erding und der Region. Freunde kirchlicher Architektur werden vom größten Gotteshaus in Erding angetan sein, der Stadtpfarrkirche St. Johann Baptist, einem dreischiffigen, spätgotischen Bau. Im 46 Meter hohen Glockenturm hatte der Turmwächter seine Wohnung und warnte die Bewohner mit Glockengeläute vor Gefahren. Ein besonders schönes Exemplar spätgotischer Architektur ist das Landshuter Tor, das einzige noch erhaltene Tor der Stadtmauer. Zu den vielen Sehenswürdigkeiten, die von unseren zentral gelegenen Hotels in Erding aus bequem zu erreichen sind, gehört auch das Palais Rivera. Der Barockbau, 1712 von Hofbaumeister Viscardi errichtet, ist heute ein geschütztes Baudenkmal. Ebenso das Palais Widmann, 1782 im Stil des Klassizismus erbaut.

Lernen Sie die Menschen in Erding kennen

Wem nach so viel Kultur und Geschichte der Sinn nach etwas Ruhe steht, ist im Stadtpark bestens aufgehoben. Von unseren Hotels in Erding aus ist er gut zu erreichen. Er war einst ein kleiner Schlosspark des adligen Anwesens Heilig Blut und der Öffentlichkeit nicht zugänglich. Heute ist daraus ein Erholungs- und Erlebnisraum für Mensch und Tier geworden. Alte Baumbestände sind Brutplätze für seltene Vögel, die durch den Park verlaufende Sempt, ein Nebenarm der Isar, ist Heimat für Forellen und die rare Äsche. Auch Stock- und Reiherenten sind dort zu beobachten. Die Einheimischen lieben diesen Park, und das vielfältige Angebot lockt Groß und Klein zu allen Jahreszeiten. Urig und traditionell geht es in den typischen bayerischen Gasthäusern zu. Die Maß auf dem Holztisch, eine Weißwurst auf dem Teller und schon lässt sich mit den Einheimischen über Gott und die Welt fachsimpeln. Für das eine oder andere nicht bayerische Ohr mag der Dialekt etwas gewöhnungsbedürftig und nicht immer leicht verständlich sein. Doch die Bayern generell und die Erdinger im Besonderen klären den Gast „aus der Fremde“ gerne und wortreich auf.