Hotels in Lorient

Suche nach Hotels in Lorient

Mit uns finden Sie die besten Hotels in Lorient, Frankreich

Wie man mit Venere das beste Hotel in Lorient findet!

Die 60.000-Einwohner Stadt Lorient im Nordwesten Frankreichs liegt am Ufer des Flusses Blavet sowie dessen Nebenflusses Scorff. Lorient ist durch den eigenen Flughafen leicht via Flugzeug zu erreichen. Die Stadt hat allerdings auch gute Zugverbindungen. Egal mit welchem Verkehrsmittel man die Stadt besucht: Venere.com hat für jeden das passende Hotel in Lorient. Die Kartenfunktion erlaubt einem schnell alle verfügbaren Unterkünfte einzusehen und deren Bewertung zu prüfen. Venere.com erlaubt einen Einblick in die Lage, Sauberkeit, Ruhe, das Platzangebot sowie das Serviceangebot der jeweiligen Hotels und Unterkünfte in Lorient. Da alle Bewertungen von verifizierten Gästen kommen, kann man sicher sein das ideale Hotel für jeden Geschmack zu finden. Lorient war Gastgeber eines Hafenrennens während des weltberühmten Volvo Ocean Race und wer ein Hotel mit Meerblick hat, versteht schnell wieso Lorient für ein solches Rennen auserwählt wurde. Wer lieber ein Hotel im Zentrum oder in der Nähe eines Parks bevorzugt, kommt in Lorient mit Venere.com auch nicht zu kurz.

Was erwartet Sie in Lorient?

Der Name Lorient bezieht sich auf den Orient. Der Grund hierfür ist, dass Lorient in der Vergangenheit Heimathafen der bekannten französischen Ostindien-Kompanie war. Lorient war Handelszentrum für Händler und Kaufleute aus ganz Europa und stellte die wichtigste Schnittstelle zum Orient dar. Vom Hafen starteten Schiffe nach Indien, China und zu den Maskarenen. Bei ihrer Rückkehr in den Heimathafen waren sie gefüllt mit Gewürzen, Seide und Gold. Heute sind in Lorient die Hotels und der Hafen wirtschaftlich sehr wichtige Faktoren. Der Hafen ist nach Boulogne-sur-Mer der größte Fischereihafen Frankreichs und der Tourismus boomt ebenfalls, was man an der Vielfalt an Hotels in Lorient ablesen kann. Aufgrund der geographischen Lage wurde während des zweiten Weltkrieges in Lorient ein U- Boot-Bunker errichtet. Dieser war so stark befestigt, dass er von den Alliierten nicht zerstört werden konnte. Um dessen Funktionalität zumindest zu stören, unterbrachen die Alliierten die Versorgungslinien zum Bunker, was die fast vollständige Zerstörung der Stadt zur Folge hatte. Nach dem Krieg wurde die Stadt vollkommen neu aufgebaut und ist heute ein absolutes Unikat in der Region.

Tipps, um sich gut mit den Ortsansässigen in Lorient zu verstehen!

Die geographische Lage in Zusammenhang mit der Geschichte Lorients ist für die Einheimischen ein zweischneidiges Schwert. Einerseits verhalf sie Lorient einst zu enormen Wohlstand, andererseits war sie für die fast vollkommene Zerstörung der Stadt verantwortlich. Obwohl Lorient enorme Schäden davon trug, hielten die Einheimischen an ihrer Stadt fest und bauten sie komplett neu auf. Der Wiederaufbau in der Nachkriegszeit verhalf der Stadt zu einer neuen Identität. Die „ville nouvelle“, die neue Stadt, gab den Einheimischen neuen Mut und Hoffnung für die Zukunft. Eines der wenigen übrig gebliebenen Gebäude ist der U-Boot Bunker. Einst die Ursache für die Zerstörung der Stadt, trägt er heute maßgeblich zum Wohlstand der Stadt bei und ist eine der beliebtesten Tourismusattraktionen. Ein Highlight für Einheimische und Touristen zugleich ist das jährlich stattfindende Festival interceltique de L’Orient. Das Musikfestival lockt jedes Jahr mehr Touristen in die Stadt als sie Einwohner hat. Wer Teil des Festivals sein will, sollte sich dementsprechend rechtzeitig nach dem idealen Hotel in Lorient umsehen.