Hotels in Garmisch-Partenkirchen

Suche nach Hotels in Garmisch-Partenkirchen

Mit uns finden Sie die besten Hotels in Garmisch-Partenkirchen, Deutschland

Buchen Sie mit Venere das beste Hotel in Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen ist eigentlich keine Stadt sondern eine sogenannte Marktgemeinde in Bayern. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass sie heilklimatischer Kurort und ausnehmend hübsch ist. Der Name Partenkirchen geht auf die römische Reisestation Partanum zurück. Nach den Römern wurde diese von den Bajuwaren übernommen. Die Umbenennung in Barthinchirchen erfolgte vermutlich um 1130, wobei bereits im Jahre 802 eine Siedlung namens Germareskauue, also Garmisch, Erwähnung fand. 1294 kauften die Bischöfe Magiera und Emicho beide Ansiedlungen und gründete eine Grafschaft. Mit der Säkularisierung 1802 wurde diese Region Bayern zugeschlagen und ab 1850 begann der Tourismus. Anfangs spärlich, denn die Gegend war schwer erreichbar. Kein Vergleich zu heute. Lassen Sie sich vom Zauber dieser Region einfangen. Machen Sie es sich gemütlich in unseren sorgfältig ausgewählten Partner-Hotels in Garmisch-Partenkirchen. Die Reiseexperten von Venere haben für Sie ausführliche Beschreibungen zusammengestellt, um Lage und Ausstattung der Unterkünfte zu dokumentieren. Lesen Sie die Beschreibungen ehemaliger Gäste, das wird Ihnen die Entscheidung bei der Wahl Ihrer Unterkunft in Garmisch-Partenkirchen erleichtern.

Was macht Garmisch-Partenkirchen interessant?

Die dramatische Gebirgslandschaft zog nicht nur Touristen an, sondern um die Mitte des 19. Jahrhunderts auch zahlreiche Künstler. Maler wie Max Beckmann und Christian Morgenstern waren ebenso fasziniert wie Sir Edgar Elgar, ein britischer Komponist. Richard Wagner ließ sich vom Erlös seiner Oper Salome in Garmisch eine Villa bauen. Richtig mondän ging es nach dem Ersten Weltkrieg zu, als Literaten wie Kästner, Tucholsky oder Feuchtwanger den Ort entdeckten. Auch Heinrich Mann und Arthur Schnitzler hielten sich hier längere Zeit auf. Wenn Sie auf deren Spuren wandeln wollen, besuchen Sie von Ihrem Hotel in Garmisch-Partenkirchen aus die äußerst sehenswerte, historische Ludwigstraße im Unteren Markt. Einfache Bauern- und Handwerkshäuser, gemütliche Gasthöfe und hübsche Giebelhäuser ergeben mit dem dahinter aufragenden Bergen ein perfektes alpenländisches Bild. Die Alte Pfarrkirche St. Martin, eine schlichter, romanisch-gotischer Bau, beeindruckt im Inneren mit gotischen Wandmalereien und einem hochbarocken Altar. Sehenswert auch die Wallfahrtskirche St. Anton, die zu einem Franziskanerkloster gehört und seit 1973 Baudenkmal ist.

Garmisch-Partenkirchen – ein Juwel in den bayrischen Alpen

Die Bayern sind ein aufgeschlossenes Völkchen. Mit ihnen ins Gespräch zu kommen, ist ein Leichtes. Zumal wenn es sich um Garmisch-Partenkirchen handelt. Die Einheimischen sind stolz auf ihre Gemeinde. Einmal natürlich wegen der Berühmtheit als Wintersportort, immerhin wurden 1936 dort die Olympischen Winterspiele ausgetragen. Und zum anderen auch wegen der Filmerei, denn Garmisch dient häufig als Kulisse für Film und Fernsehen. Niemand kann sich über Langeweile beschweren im Talkessel zwischen Ammergebirge, Estergebirge, Wettersteingebirge und der Zugspitze. Und nicht nur tagsüber ist viel los. Wenn Sie sich am Abend von Ihrem Hotel in Garmisch-Partenkirchen aufmachen ins Nachtleben, haben Sie durchaus die Qual der Wahl. Zünftige Bierstube, bayerische Gaststube oder Edelrestaurant. Oder Sie mischen sich einfach unter die Einheimischen beim alljährigen Kultursommer. Das Festival lockt mit Theaterinszenierungen, Konzerten, Kleinkunst und Ausstellungen. Schauen Sie auf dem Rückweg in Ihr gemütliches Domizil noch schnell im Michael-Ende-Kurpark vorbei mit zahlreichen Skulpturen des Autors, der in Garmisch-Partenkirchen geboren wurde. Und ein Museum über sein Leben und Werk gibt es auch.