Hotels in Treviso

Suche nach Hotels in Treviso

Mit uns finden Sie die besten Hotels in Treviso, Italien

Wie man mit Venere das beste Hotel in Treviso findet

In der Region Venetien, etwa 30 Kilometer nördlich von Venedig, liegt die italienische Stadt Treviso. Sie ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und hat etwa 85.000 Einwohner. Treviso gehört nicht zu den bekanntesten touristischen Zielen Italiens, dennoch lohnt sich ein Besuch der Altstadt mit ihren historischen Gebäuden. Die Region ist stark landwirtschaftlich geprägt, aber Treviso ist auch als Industriestandort von Bedeutung. Viele namhafte italienische Firmen, u. a. Benetton und De’Longhi, sind an diesem Standort vertreten. Geschäftsleute besuchen die Stadt ebenso wie Touristen, die Treviso entweder als Etappe ihrer Reise in Richtung Venedig besichtigen oder auf der Suche nach Ruhe und Erholung sind und die italienische Lebensart genießen möchten. Auf Venere.com finden Sie ein gutes Angebot an Hotels in Treviso. Zahlreiche Unterkünfte in der historischen Altstadt und der näheren Umgebung können direkt auf ihre Verfügbarkeit überprüft und bequem und risikolos gebucht werden. Vertrauen Sie bei Ihrer Reiseplanung auf unsere große Erfahrung in der Reisebranche.

Wie ist Treviso?

Das reiche kulturelle Erbe im Zentrum von Treviso springt den Besuchern sofort anhand der wunderbaren Paläste aus dem 12. bis 14. Jahrhundert ins Auge. Leider wurden im Zweiten Weltkrieg viele historische Gebäude zerstört, doch dank umfangreicher Restaurierung hat die von Wasserkanälen umgebene Altstadt ihren Charme zurückgewonnen. Die meisten Hotels in Treviso sind wegen ihrer zentralen Lage ein idealer Ausgangspunkt für ausgedehnte Stadtspaziergänge. Besonders sehenswert sind die Paläste auf der Piazza dei Signori wie zum Beispiel der Palazzo dei Trecento, dem im romanischen Stil erbauten ehemaligen Rathaus. Von der Piazza dei Signori gelangt man über die elegante Via Calmaggiore zum Dom aus dem 12. Jahrhundert, in dem es Werke von Tiziano und Pordenone zu bewundern gibt. Die gut erhaltene Stadtbefestigung mit Bastionen, Mauern und Kanälen ist ebenso sehenswert wie die beachtenswerten Fassadenmalereien an einigen Bürgerhäusern aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Wegen der wasserreichen Gegend um Treviso und der vielen Kanäle in der Stadt wird der Ort auch gerne als Città delle Acque, Stadt des Wassers, bezeichnet.

Tipps für den Kontakt mit Einheimischen in Treviso

Trotz seiner wirtschaftlichen Bedeutung als Industriestandort, bildet die Landwirtschaft in Treviso nach wie vor einen wichtigen Schwerpunkt. Die wasserreiche Umgebung sorgt für eine immer noch florierende Landwirtschaft. Besonders bekannt ist Treviso für den Radiccio rosso, den roten Radicchio. Das leicht bittere Zichoriengewächs findet sich als Salat, gedünstet oder gegrillt auf vielen Speisekarten in den Restaurants und Hotels in Treviso wieder. Dem köstlichen Gewächs ist sogar ein Gastronomiefestival gewidmet. Weitere Spezialitäten gibt es auch auf dem Fischmarkt, der Pescheria, zu bestaunen. Der Markt findet sehr malerisch auf einer Insel im Fluss Sile statt. Hier können Sie den Bewohnern Trevisos beim Feilschen und Handeln zusehen und sich die besten lokalen Spezialitäten erklären lassen. Das freundliche Personal in den Unterkünften in der Stadt am Wasser informiert Sie über Zeit und Ort des Markts und unterstützt Sie auch gerne bei der Planung von Touren in die Umgebung, wo sie den Landwirten bei der Arbeit über die Schulter sehen können.