Hotels in Bergen auf Rügen

Suche nach Hotels in Bergen auf Rügen

Mit uns finden Sie die besten Hotels in Bergen auf Rügen, Deutschland

Buchen Sie mit Venere das beste Hotel in Bergen

Bergens Geschichte ist mehr als tausend Jahre alt. Die Hauptstadt von Deutschlands größter Insel mauserte sich von einer Ansiedlung zu einer hübschen Stadt mit ihren drei Ortsteilen Bergen Süd, Rotensee und Tetel. Die Inselhauptstadt hat inzwischen mehr als 13 000 Einwohner. Im Mittelalter bevölkerten slawische Völker die Gegend, die ihre Ansiedlungen einfach als Gora, was Berg bedeutet, bezeichneten. 1314 wurde Bergen unter dem Namen villa montis erstmals urkundlich erwähnt. 300 Jahre später erhielt sie offiziell das deutsche Stadtrecht und wurde zu einer wichtigen Bastion im Dreißigjährigen Krieg. Heute geben zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Kirchen und Museen Einblicke in vergangene Zeiten und dokumentieren die wechselvolle Geschichte der Stadt. Entdecken Sie auf einem Rundgang die einzigartige Altstadt von unseren sorgfältig ausgewählten Partner-Hotels in Bergen aus. Auf Venere finden Sie ausführliche Beschreibungen der Unterkünfte sowie zahlreiche Fotos, um Ihnen Lage und Ausstattung möglichst detailliert nahezubringen. Schließlich werden Ihnen die objektiven Bewertungen früherer Gäste die Auswahl der richtigen Unterbringung in Bergen sicherlich erleichtern.

Was macht Bergen interessant?

Beim Spaziergang durch Bergens Zentrum fällt die romanisch-gotische Kirche St. Marien auf. Das Bauwerk ist nicht nur das älteste Gebäude der Insel, sondern zählt zu den ältesten Backsteinbauten im norddeutschen Raum. Die Grundsteinlegung erfolgte 1180 unter Jaromir I., 1193 fand schließlich die Weihung zur Klosterkirche statt. Zu den Kostbarkeiten gehören die Barockkanzel von 1776 und das Taufbecken aus dem 14. Jahrhundert. Sicherlich einmalig ist das Ziffernblatt der Kirchturmuhr mit einer Einteilung von 61 Minuten. Versäumen Sie nicht die Innenstadt mit ihren Bürgerhäusern im Fachwerkstil, die von unseren zentral gelegenen Partner-Hotels in Bergen nur einen Steinwurf entfernt sind. In der Nachbarschaft zu den Gebäuden, die im 17. und 18. Jahrhundert entstanden sind, liegt der Klosterhof mit einem kleinen Stadtmuseum, das die historische Entwicklung der Insel dokumentiert. In der Altstadt findet sich ein sogenannter Stapelstein, ein Relikt aus dem Mittelalter. Jeweils an Freitagen wurde zwischen Markt und Kloster am Stapelstein unter freiem Himmel Recht gesprochen. Dieses 35 Tonnen schwere Stück Rechtsgeschichte wurde bei Ausgrabungen 1996 entdeckt.

Lernen Sie die Menschen in Bergen kennen

Nur ein paar Kilometer von der beeindruckenden Innenstadt entfernt, liegt der Nonnensee, ganz in der Nähe unserer Partner-Hotels in Bergen, so dass Sie sich von Ihrer Unterkunft aus erfreulich schnell in einem Naherholungsgebiet wiederfinden. Dieses wild-romantische Fleckchen ist bei Einheimischen und Gästen überaus beliebt. Über die Vergangenheit des Sees, wo sich der Sage nach einst ein wohlhabendes Kloster befunden haben soll, können die Bergener schaurig-schöne Geschichten erzählen. Heute dient der See als Einzugsgebiet für Wasservögel aus Nord- und Osteuropa. Seltene Fischadler können dort ebenso beobachtet werden wie brütende Graugänse, Lachmöwen oder Lappentaucher. Das Naturreservat mit einem fünf Kilometer langen Rundwanderweg und zwei Beobachtungstürmen bietet beste Voraussetzungen, mit den Einwohnern über die einzelnen Vogelarten zu diskutieren, die den See als Brut- und Schutzplatz aufsuchen. Das Erlebte vom Tag lässt man am Abend am besten in gemütlicher Runde in einem behaglichen Restaurant oder einer urigen Kneipe noch einmal Revue passieren. Ihr Nachhauseweg wird von sanftem Meeresrauschen und fernem Möwengeschrei untermalt.