Hotels in Krakau nahe Bahnhof Kraków Nowa Huta

Ihre Suche nach Hotels nahe Bahnhof Kraków Nowa Huta

Verkehrsgünstige Hotels in Krakau nahe Bahnhof Kraków Nowa Huta

Jeder, der an der kommunistischen Vergangenheit Polens interessiert ist, wird den Aufenthalt in einem Hotel im Stadtteil Nova Huta genießen. Krakaus östlicher Stadtteil ist ein Ort, der unter sowjetischer Einflussnahme gebaut wurde und das genaue Gegenteil der historischen Altstadt ist. Statt malerischer Gassen und einer jahrhundertealten Architektur trifft man hier auf breite Boulevards, schwere Gebäude des sozialistischen Realismus und faszinierende Überreste einer längst vergangenen Zeit. Doch wenn man genau hinschaut, kann man hier und da einige schöne historische Schätze finden.

Was gibt es zu sehen in Nova Huta


Ein bedeutendes Wahrzeichen von Nova Huta ist der Plac Centralny. Dieser Platz war das Herzstück der utopischen sowjetischen Planung, die auch heute noch in ihrer ursprünglichen Schöpfung zu sehen ist. Ironischerweise wurde er nach dem Ende des Kalten Krieges zu Ehren von Präsident Reagan, einem vehementen Gegner des Kommunismus, umbenannt. Für die Einheimischen ist es dennoch der Plac Centralny geblieben. Ein weiteres Relikt aus der Zeit der Sowjets nahe der Krakauer Hotels in Nova Huta ist die Aleja Ró?y (Rosenallee), eine Promenade, die Amateur-Historiker der kommunistischen Ära sicher interessieren wird.

Unterwegs in Nova Huta


Es ist kein Problem von den Krakauer Hotels in Nova Huta zu den zentraleren, malerischen Stadtteilen zu gelangen. Busse bieten einen schnellen Service in und aus dem Stadtbezirk an, während die Straßenbahnen unverwechselbare polnische Erfahrungen bieten. In Nova Huta kannst Du vieles zu Fuß erkunden, obwohl Du wahrscheinlich nur ein paar Stunden hier verbringen wirst. Dieser Stadtteil ist mehr eine gute Basis für die Erkundung Krakaus als ein Reiseziel.

Touristische Tipps für Nova Huta


Mitten in der Stadtplanung aus dem 20. Jahrhundert gibt es ein prächtiges Stück Geschichte in der Nähe der Nova Hutaer Hotels. Die im 13. Jahrhundert gegründete Mogila Abtei ist ein hervorragendes Beispiel des gotischen Baustils Polens. Innerhalb der Abtei sind beeindruckende Fresken, makellose gewölbte Decken und der Rennaissance-Palast des Abtes zu sehen. Nicht weit davon liegt Wanda Mound, ein Grabhügel von dem angenommen wird, dass er die Ruhestätte der Tochter des legendären Gründers von Krakau beherbergt. Experten rätseln noch immer über seine wahre Herkunft.