Hotels in Kempten

Suche nach Hotels in Kempten

Mit uns finden Sie die besten Hotels in Kempten, Deutschland

Buchen Sie mit Venere das beste Hotel in Kempten

Kempten gehört zum Bundesland Bayern, ist dem Regierungsbezirk Schwaben zugeordnet und liegt im Grenzgebiet der österreichischen Bundesländer Vorarlberg und Tirol. Beste Voraussetzungen also für einen Ort, sich dem Tourismus zu verschreiben. Zumal Kempten eine der ältesten Städte Deutschlands ist. Seine Geschichte reicht zurück bis zu den Römern um 15 v. Chr. Mit der Gründung des Klosters Kempten Mitte des 8. Jahrhunderts entwickelte sich die Ansiedlung an der Iller recht rasch, bereits im 14. Jahrhundert wurde sie zur Reichsstadt. Papiermühlen erschlossen 1477 einen neuen Wirtschaftszweig. 1775 war Kempten Schauplatz des letzten Hexenprozesses in Deutschland. Die bewegte Vergangenheit der Stadt zeigt sich in Baudenkmälern, Museen, Kirchen und Klöstern. Bei einem Stadtrundgang sieht man nahezu die gesamte Bandbreite architektonischen Schaffens - von Romanik über Gotik, Barock, Renaissance bis hin zum Jugendstil. Erkunden Sie die interessante Illerstadt von den sorgfältig ausgewählten Hotels in Kempten aus, die Sie auf venere.com mit nur einem Klick bequem buchen können. Die ausführlichen Beschreibungen über Ausstattung und Lage sowie die zahlreichen Fotos unserer Partnerhotels garantieren einen sicheren und zuverlässigen Buchungsvorgang. Die Bewertungen ehemaliger Gäste stellen eine wertvolle Entscheidungshilfe bei Wahl der passenden Unterkunft in Kempten dar.

Was macht Kempten interessant?

Der denkmalgeschützte Stadtkern teilt sich in Alt- und Neustadt, beide Teile sind von unseren zentral gelegenen Hotels in Kempten bequem zu erreichen. Die Altstadt besticht durch enge Gassen und schlichte Häuser, im Gegensatz dazu stehen die üppig verzierten Fassaden der barocken Neustadt. Sehenswert ist die Burghalde mit ihrem Museum, das Besucher zu einer Zeitreise in die Allgäuer Burgenwelt einlädt. Im holzgetäfelten Rittersaal dürfen sich die Gäste an der originalen Rittertafel niederlassen. Nicht weniger interessant ist der Archäologische Park Cambodunum. Das Ausgrabungsgelände mit Museum und restaurierten Bauwerken, zeigt die Besiedelung Kemptens auf dem Lindenberg zu Zeiten von Kaiser Augustus. Barocke Pracht erwartet den Besucher in der Fürstäbtlichen Residenz, dem ersten monumentalen Klosterkomplex, der nach dem Dreißigjährigen Krieg errichtet wurde. Die Residenz mit Hofgarten und Orangerie wurde 1651 auf den Ruinen des mittelalterlichen Benediktinerklosters gebaut. Sie war Fürstensitz und Stiftskloster in einem. Heute sind Amts- und Landgericht Kempten dort untergebracht. Die prunkvollen Räume können im Rahmen einer Führung besichtigt werden.

Kempten – Geselligkeit ist Programm

Wenn es dunkel wird an der Iller, warten Bars, Restaurants, Discos, Szenecafés und gemütliche bayerischen Kneipen auf Nachtschwärmer. Langeweile kommt in der Universitätsstadt nicht auf. Unsere Hotels in Kempten liegen günstig, so dass Sie von Ihrer Unterkunft aus rasch im Zentrum des Vergnügens sind. Der Kontakt zu den Einheimischen ist bei einer gepflegten Maß Bier schnell hergestellt, sind die Kemptner doch insbesondere für ihre Geselligkeit bekannt. Aber auch für ihre Leidenschaft, vor allem wenn es ums Politisieren geht. Es kann auch sein, dass Sie die Einheimischen bei ihrem überaus beliebten Stadtfest treffen, das im Sommer Jung und Alt auf Straßen und Plätze treibt. Abends wird die Stadt von Livemusik beschallt, einem Potpourri aus Pop und zünftiger Blasmusik. Oder man trifft sich an der Freilichtbühne im spätrömischen Kastell über der Altstadt. In einem wunderbaren Ambiente wird in den Sommermonaten dort ein internationales Begegnungsfest gefeiert. Und am nächsten Morgen erholt man sich beim Spaziergang im Schlossgarten der Residenz oder bei einem Picknick am lauschigen Flüsschen.