Hotels in Paderborn

Suche nach Hotels in Paderborn

Mit uns finden Sie die besten Hotels in Paderborn, Deutschland

Buchen Sie mit Venere das beste Hotel in Paderborn

Paderborns Geschichte begann sehr wahrscheinlich zum Ende der Altsteinzeit, als die ersten Steinwerkzeuge hergestellt wurden, also vor etwa 2,5 Millionen Jahren. Zumindest lassen einzelne Funde darauf schließen. Natürlich haben auch die Römer ihre Spuren hinterlassen und im 7. Jahrhundert v. Chr. ließen sich die Sachsenstämme hier nieder. Das frühe Mittelalter bescherte der Stadt einen Großbrand, dem der Dom zum Opfer fiel. Seit 799 ist die Stadt Sitz des Bistums und wurde 1930 zum Erzbistum. Eine weitere Feuersbrunst im Jahre 1506 machte die fehlenden Löschmöglichkeiten deutlich, was zum Bau einer Pumpstation führte. So gerüstet startete die Stadt in die Neuzeit, gründete 1818 die älteste Universität Westfalens und zählt zu den bedeutendsten historischen Städten Nordrhein-Westfalens. Die wichtigsten Baudenkmäler wurden zwischen dem 10. und 13. Jahrhundert errichtet sowie während der Barockzeit im 17. und 18. Jahrhundert. Die Stadt steckt also voller Geschichte. Von unseren Hotels in Paderborn aus können Sie sich entspannt auf eine Reise in die Vergangenheit begeben. Unsere ausführlichen Beschreibungen berücksichtigen Ihre Wünsche nach Lage und Einrichtung und bieten Ihnen detaillierte Informationen. Insbesondere die objektiven Bewertungen früherer Gäste erleichtern Ihnen die Wahl Ihrer Unterkunft in Paderborn.

Was macht Paderborn interessant?

Sich in Paderborn die Zeit zu vertreiben, ist ein Leichtes. Was hätten Sie gerne? Museen, Galerien, Baudenkmäler, Schlösser, Parks, Kirchen und Klöster – es gibt nichts, was es nicht gibt in dieser Stadt, und von unseren zentral gelegenen Hotels in Paderborn ist auch alles bequem zu erreichen. Das Museum in der Kaiserpfalz beeindruckt mit Funden aus ottonischer, sächsischer und karolingischer Zeit. Unmittelbar daneben befindet sich die älteste Hallenkirche nördlich der Alpen, die Bartholomäuskapelle. Sie wurde um 1017 im byzantinischen Stil erbaut. Die Städtische Galerie zeigt Grafiken des Expressionismus und der Dresdner Sezession. Das historische Museum wiederum präsentiert den Werdegang Paderborns von der Altsteinzeit bis zur Säkularisierung 1802. Unter den Kirchen ist der Dom ein absolutes Muss. Die spätromanische, gotische Kathedrale dominiert die Innenstadt und bietet besonders bei Nacht einen unvergleichlichen Anblick. Im Domkreuzgang gehört das Dreihasenfenster zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten und ist ein altes Wahrzeichen der Stadt. Als architektonisches Kleinod gilt das Paderborner Schloss, ein Produkt der Weserrenaissance, eine Variante der nordischen Renaissance. Der Prachtbau mit seinem Barockgarten liegt wie auf einer Insel am Zusammenfluss von Lippe, Pader und Alme. Das ganze Jahr über finden dort Veranstaltungen statt.

Lernen Sie die Menschen in Paderborn kennen

Die Westfalen gelten als bodenständig und ruhig, mit einem trockenen Humor gesegnet. Musik, Theater und Vereine sind ihre Leidenschaft. Sie lieben ihr Theater Paderborn, das 1957 als Privattheater gegründet wurde und heute über ein eignes Ensemble verfügt. Die Aufführungen sind weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und in der Pause immer Anlass zu einer Diskussion mit den Einheimischen. Wer erleben will, wie der Paderborner seine Ruhe verliert, sollte zu einem Baseball-Spiel gehen. Die Paderborn Untouchables gelten als erfolgreichste Mannschaft Deutschlands. Seine Contenance gewinnt der Paderborner bei einem berühmten Glas Goldpilsener zurück. Oder er erholt sich in einer der großen Parkanlagen wie im Bürgerpark. Noch besser: im Paderquellgebiet, einer einzigartigen Grünanlage mitten in der Stadt und von unseren zentral gelegenen Hotels in Paderborn aus nur einen Steinwurf entfernt. Die Paderquellen, das sind 200 Quellen, die dem kürzesten Fluss Deutschlands (vier Kilometer), der Pader, entspringen. Von dort führen die malerischen Paderauen bis zum Schloss Neuhaus. Wer sich über die Kuriositäten und faszinierenden Eindrücke des Tages mit den Einheimischen unterhalten will, geht abends einfach in eine der typischen Kneipen in der Altstadt.