Hotels in Tübingen

Suche nach Hotels in Tübingen

Mit uns finden Sie die besten Hotels in Tübingen, Deutschland

Buchen Sie mit Venere das beste Hotel in Tübingen

Zwar ist Tübingen am Neckar keine Großstadt, dafür aber zweifelsohne eine großartige Stadt. Wie früh die Gegend besiedelt wurde, belegen Fundstücke aus nahezu allen prähistorischen Epochen. Natürlich fehlten auch die Römer nicht, die um 85 n. Chr. in Tübingen den Neckar-Limes errichteten. Im Rahmen der Belagerung von Heinrich IV. wird Schloss Hohentübingen 1078 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. 1231 bekam der Ort die Stadtrechte verliehen und 1477 wurde er Universitätsstadt. Die Eberhard Karls Universität, vom Grafen Eberhard im Bart gegründet, zählt zu den ältesten und renommiertesten Hochschulen Europas. Heute verbindet die schwäbische Unistadt mit ihren rund 84.000 Einwohnern das Flair eines malerischen Stadtkerns mit der bunten Lebendigkeit einer Studentenstadt. Mit Venere, einer der führenden online Buchungsplattformen, finden Sie mit nur einem Klick das auf Ihre Bedürfnisse perfekt zugeschnittene Hotel in Tübingen. Unsere Partner-Unterkünfte in Tübingen bieten Ihnen die richtige Ausgangsbasis, um die Stadt zu erkunden. Lesen Sie die detaillierten Beschreibungen unserer Reiseexperten durch, sehen Sie sich die zahlreichen Fotos an und rufen Sie die aufschlussreichen Bewertungen früherer Gäste ab – und schon kann der wohlverdiente Urlaub losgehen!

Tübingen – literarische und philosophische Schaffensstätte

Drei Namen sind untrennbar mit Tübingen verbunden: Hegel, Hölderlin und Schelling. Die drei teilten sich ab 1788 eine Studierstube im Evangelischen Stift und entwarfen im Morgengrauen der Französischen Revolution eine Gesellschaftsutopie. Die zweite Hälfte seines Lebens verbrachte der kranke Hölderlin in einer Turmstube, oberhalb des Neckars. Heute ist das als Hölderlinturm bekannte Gebäude literarische Gedenkstätte und Museum. Sehenswert ist Schloss Hohentübingen, das durch seine zentrale Lage von unseren Hotels in Tübingen aus bequem zu erreichen ist. Nicht nur die Mischung aus mittelalterlicher Burg, neuzeitlichem Schloss und imposanter Festung macht die Burg sehenswert, sondern auch das Museum mit seiner die Urgeschichte, Altorientalistik und Ägyptologie überspannenden Sammlung. Das begehrteste Fotomotiv ist wohl das beeindruckende Rathaus am Marktplatz von 1435. Direkt davor bietet der Neptunbrunnen von 1617 im Renaissance-Stil ein schönes Wasserspiel. Das vielleicht älteste Haus in der Neckarstadt ist der Stiefelhof 5 mit seiner zauberhaften Fachwerkfassade. Das Gebäude wurde 1323 erstmals urkundlich erwähnt und war im Besitz eines Ledergerbers.

Tübingen – Land und Leute

Wenn es in Tübingen etwas gibt, das Jung und Alt, Gäste und Einheimische garantiert miteinander verbindet, dann ist es das Stocherkahnfahren auf dem Neckar. Ursprünglich durften nur Kahnbesitzer selbst teilnehmen, früher oftmals vor allem studentische Verbindungen. Heute ist dieser Spaß der Öffentlichkeit zugänglich und die vergnüglichste Art, die Stadt von ihrer schönsten Seite kennenzulernen und dabei mit den Tübingern ins Gespräch zu kommen. Von unseren zentral gelegenen Hotels in Tübingen ist es nur ein Katzensprung zur Anlegestelle am Hölderlinturm. Wer danach noch Muße hat, sollte sich einen Spaziergang durch die Platanenallee gönnen. Ein äußerst beliebter Treffpunkt der Einheimischen. Der Blick von hier auf die pittoreske Neckarfront könnte schöner nicht sein. Und am Ende eines langen Tages schlendern Sie von unseren bequem gelegenen Unterkünften direkt in die Altstadt. Wie es sich für eine anständige Studentenstadt gehört, wimmelt es hier von urigen Kneipen und lauschigen Restaurants. Am rustikalen Holztisch lässt es sich, wie einst zu Hölderlins Zeiten, bei einem Glas Wein gar prächtig philosophieren.