Hotels in Essen

Suche nach Hotels in Essen

Mit uns finden Sie die besten Hotels in Essen, Deutschland

Buchen Sie mit Venere das beste Hotel in Essen

Wer Essen sagt, denkt an Ruhrpott und qualmende Schlote. Doch das ist Vergangenheit. Heute ist sie die grünste Stadt Nordrhein-Westfalens und die drittgrünste Deutschlands. Und vor kurzem wurde ihr der Titel Umwelthauptstadt Europas ab 2017 zuerkannt. Eine beachtliche Entwicklung. Vor rund 280.000 Jahren streiften übrigens noch Höhlenlöwen im heutigen Stadtgebiet herum. Die waren längst verschwunden, als 845 eine Adelsfamilie das Stift Essen gründete und damit den Grundstein für die Stadt legte. Aus der Stiftskirche wurde das Essener Münster, die Bischofskirche des Bistums Essen. Im 14. Jahrhundert begann der Bergbau und ebnete den Weg für die Industrialisierung. Heute ist die Ruhrmetropole mit ihren knapp 570.000 Einwohnern eine pulsierende Großstadt. Entdecken Sie sie bei ausgedehnten Sightseeing-Touren von unseren sorgfältig ausgewählten Hotels in Essen aus. Wir haben für Sie Beschreibungen zusammengestellt, um Ihnen möglichst ausführlich Lage und Ausstattung unserer Übernachtungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Verpassen Sie dabei nicht, die Bewertungen früherer Gäste anzuschauen, um sich ein objektives Bild über die Unterkünfte in Essen machen zu können.

Was macht Essen interessant?

Das Essener Münster ist nicht nur eine auffällige gotische Hallenkirche, sondern zählt einige der bedeutendsten ottonischen Kunstwerke zu ihrem Kirchenschatz. Dazu gehört die Goldene Madonna von 980, die älteste vollplastische Marienfigur nördlich der Alpen. Im Erdgeschoss des Westwerks der Basilika steht der ebenfalls älteste erhaltene siebenarmige Leuchter. Das 2,26 Meter hohe Bronzekunstwerk stammt etwa aus dem Jahre 1000. Überhaupt steckt die Stadt voller Sehenswürdigkeiten. Die Zeche Zollverein, bis 1986 aktives Steinkohlebergwerk, ist heute Industriedenkmal und Weltkulturerbe. Planen Sie von unseren Partner-Hotels in Essen aus eine interessante Führung auf dem Zechengelände. Dabei sollten Sie keinesfalls einen Besuch im red dot Museum im Kesselhaus verpassen, mit der wohl ungewöhnlichsten Ausstellung zeitgenössischen Designs. Von der Zeche geht's zum Barockschloss Borbeck. Das zauberhafte Wasserschloss aus dem 14. Jahrhundert, einst Sitz Essener Fürstäbtissinnen, ist Kultur- und Begegnungsstätte mit einem hinreißenden Schlossgarten im englischen Stil, der als älteste Parkanlage des Rheinlands gilt. Berühmt ist natürlich die Villa Hügel, ehemaliger Wohnsitz der Industriellenfamilie Krupp, wo heute Ausstellungen und Konzerte stattfinden.

Essen – Land und Leute kennenlernen

Es gibt ein Thema, bei dem landen Sie garantiert einen Volltreffer: Fußball. Immerhin hat Rot-Weiß-Essen Spielergrößen wie Helmut Rahn und Horst Hrubesch hervorgebracht und 1955 wurden sie sogar Deutscher Meister. Danach wollte es zwar nicht mehr so richtig werden. Dennoch gehört das Fußballfieber weiter zum Alltag und bietet Gesprächsstoff, wenn Sie sich abends von Ihrem Hotel in Essen in die Altstadt aufmachen, um in einer der urigen Kneipen ein kühles Blondes zu bestellen. Im Übrigen sind die Essener mit viel Humor gesegnet. Das zeigt sich auch in der kleinen aber feinen Kabarettszene der Stadt, wie in Stratmanns Theater am Kennedyplatz. In fast jeder freien Minute sind die Einwohner außerdem in ihrem berühmten Grugapark zu finden, der aus einer Gartenbauausstellung im Jahr 1929 hervorging. Daraus wurde ein atemberaubendes, 65 Hektar großes Naherholungsgebiet. Dort gibt es nichts, was es nicht gibt: Skulpturen von Rodin und Hrdlicka, ein Haus von Hundertwasser, Seen, Wasserfälle und ein Irrgarten, aus dem Sie hoffentlich wieder herausfinden, wenn Sie in Ihr gemütliches Domizil zurückkehren wollen.