Hotels in Rueil-Malmaison

Suche nach Hotels in Rueil-Malmaison

Mit uns finden Sie die besten Hotels in Rueil-Malmaison, Frankreich

Wie finden Sie mit Venere das beste Hotel in Rueil-Malmaison?

Der französische Ort Rueil-Malmaison liegt im Departement „Hauts-de-Seine“ mit der Ordnungszahl 92. Von der Metropole Paris aus liegt die Stadt in westlicher Richtung. Mit ihren über 80.000 Einwohnern, die Rueillois genannt werden, ist sie ein bekannter und gesuchter Ort. Venere bietet Ihnen an die Hotelsuche zu erleichtern und unterstützt Sie bei dem Buchungsprozess. Eine große Auswahl ansässiger Hotels und Unterkünfte aller Preisklassen gehören zum Angebot. Genießen Sie den Ort und die Dienstleistungen von Venere. Der Ort selber ist dem Pariser Außenbezirk, der auf Französisch „Banlieu“ genannt wird, eine Art Bollwerk, um die Hauptstadt Frankreichs zu schützen. In Rueil-Malmaison erwartet Sie eine ruhige ,sonnenverwöhnte Stadt mit einem besonderen Mikroklima - dank der ausgezeichneten Lage an einem der großen Flüsse Frankreichs, der Seine. Sie schlängelt sich durch die Landschaft und liegt auf der linken Seite des Flusses. Dort haben sich auch schon im 19. Jahrhundert verschiedene impressionistische Maler niedergelassen, um diese spezielle Atmosphäre bildlich festzuhalten. Dieses Mikroklima wird schon immer sehr geschätzt.

Die Eigenschaften der Stadt Rueil-Malmaison.

Das Charakteristische der Stadt ist ohne Zweifel ihre noble Vergangenheit. Im 8. Jahrhundert wohnten merowingische Könige und auch der Kaiser Napoleon mit seiner Frau Josephine hier im Schloss Malmaison. Sie kauften das Anwesen im 19. Jahrhundert und verbrachten dort große Teile ihres privaten Lebens. Der Ort wurde dadurch natürlich geprägt. Vor allem der damals angelegte Rosengarten war eine Attraktion. Die Gemeinde, inklusive der Hotels in Rueil-Malmaison, wurde zu einem Treffpunkt der internationalen Aristokratie. Im heutigen Stadtbild von Rueil-Malmaison findet man noch Herrenhäuser aus dem 17. Jahrhundert, die sehr schön restauriert worden sind, vermischt mit den typischen ein- oder zweigeschossigen Pavillons mit kleinem Vorgarten und Garage. Die Staatsdomäne im südlichen Teil des Stadtbereichs wird als öffentliche Parkanlage benutzt. Die Kirche Saint-Pierre-Saint-Paul aus dem 16. Jahrhundert, gehört zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Dort befindet sich auch das Grabmal der Kaiserin Josephine. Zusammen mit dem Wald von Malmaison bilden sie die herausragenden Anziehungspunkte der Gemeinde.

Tipps und Ratschläge vor Ort

Das grüne Rueil-Malmaison, die Lage am Seine-Ufer, ermöglicht den Besuchern heute verschiedene Wassersportarten zu betreiben. Freizeitangebote der Seine entlang zum Ausspannen und Genießen. Fahrradwege haben die Außenbezirke erobert und es ist unheimlich spannend, was wohl die Seine bei der nächsten Kurve zu bieten hat, zumal sie an diesen Bereichen zweiarmig fließt! Die Parkanlagen mit den Liegewiesen sind in den Sommermonaten ein beliebtes Ziel für jung und alt. Auch der Museumsbesuch ist natürlich eine Reise wert. Es befindet sich im ehemaligen Schloss Malmaison. Unterkünfte und Hotels sind sehr pittoresk und entsprechen dem internationalen Standard. Die weltbekannten, impressionistischen Maler Claude Monet, August Renoir und Eduard Manet haben Rueil-Malmaison zu ihrem Arbeitsplatz gemacht und zeugen mit ihren Werken von der außerordentlichen Situation der Stadt. Das kleine Château de la Petite Malmaison, das alte Gewächshaus, ist noch erhalten, wurde restauriert und gilt als eine besondere Attraktion. Kulinarische Spezialitäten sind die Süßigkeiten, die Sie in den Bäckereien bekommen, z.B. die Torte Saint-Honoré, die nach dem Schutzheiligen der Bäckerinnung benannt wurde.