Hotels in Besançon

Suche nach Hotels in Besançon

Mit uns finden Sie die besten Hotels in Besançon, Frankreich

Wie man mit Venere das beste Hotel in Besançon findet!

Die französische Stadt Besançon ist Verwaltungssitz des Départements Doubs in der Region Franche-Comté im Osten des Landes. Das reiche Angebot an Kulturschätzen führt jedes Jahr zahlreiche Besucher aus dem In- und Ausland nach Besançon. Aber auch Geschäftsreisende kommen in die Stadt, in der viele Messen abgehalten werden, auf ihre Kosten. Große nationale Sportveranstaltungen, wie zum Beispiel das Tennisturnier Open de Franche- Comté, holen viele Besucher in die Stadt. Das Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten in Besançon ist entsprechend vielfältig. Für Geschäftsreisende gibt es Hotels mit Konferenzräumen, Businesscenter und Textilreinigungsservice. In vielen Hotels in Besançon gibt es kostenlosen Zugriff auf das Internet und manche Hotels bieten auch kostenlose Zeitungen an. Suchen Sie nur ein Zimmer ohne zusätzliches Serviceangebot oder sind Sie auf der Suche nach einer Unterkunft in Besançon mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet und einem Hotel, das auch eine Bar oder Lounge oder sogar ein eigenes Restaurant hat? Auf Venere.com, einer der führenden Hotelbuchungs-Plattformen, werden Sie fündig. Die Reiseexperten von Venere bieten Ihnen viele unterschiedliche Hotels zur Auswahl an, die Sie schnell und zuverlässig auf Venere.com buchen können.

Sehenswürdigkeiten in Besançon!

Besançon hat eine reiche historische Vergangenheit und viele alte Gebäude sind auch heute noch erhalten. Die Stadt erhielt vom Staat Frankreich dafür den Titel „Stadt der Kunst und Geschichte“. Die Stadt ist Sitz des Erzbistums Besançon, und die gotische St.-Johannes-Kathedrale ist eine der Sehenswürdigkeiten der Stadt. Begeben Sie sich von Ihrem Hotel in Besançon zuerst zur Porte Noire. Das ist ein römischer Triumphbogen, der im 2. Jahrhundert unter Marc Aurel errichtet wurde. Die Porte Noire ist ein mit Reliefs aus der römischen und griechischen Geschichte geschmücktes Ehrentor, und heute ein vom französischen Staat geschütztes Baudenkmal. In Besançon findet man auch archäologische Spuren des Amphitheaters von Vesontio und Überreste von zwei römischen Häusern. Unter anderem wurden Fußbodenmosaike gefunden, die an den Fundorten und im Archäologiemuseum der Stadt ausgestellt sind. Das Befestigungssystem der Stadt wurde von dem französischen General Sébastien Le Prestre de Vauban im 17. Jahrhundert entworfen. Der General hat in Frankreich zahlreiche neue Befestigungsanlagen gebaut und bestehende Anlagen modernisiert. Besançons militärische Befestigungsanlagen sind ein von der UNESCO geschütztes Weltkulturerbe. Teil der Befestigungsanlage ist die Zitadelle, die sich auf dem Gipfel des Mont Saint-Étienne befindet.

Tipps, um am Leben der Bevölkerung in Besançon teilzunehmen!

Besançon hat das ganze Jahr hindurch ein reiches und vielfältiges kulturelles Leben. Nutzen Sie das Angebot, das auch von den Ortsansässigen sehr geschätzt wird. Es gibt mehrere Musikfestivals, und viele Hotels in Besançon bieten Hilfe beim Kauf von Tickets an. In der Stadt gibt es fünf große Museen, von denen Sie auch einige besuchen sollten. Die Zitadelle beherbergt heute das Museum der Resistance und der Deportation, und das Musée Comtois, das sich der regionalen Kunst und dem Leben in der Region widmet. Auch das Museum für Naturgeschichte befindet sich in der Zitadelle. Das Musée des beaux-arts et d’archéologie existiert seit dem Jahr 1694. Es ist das älteste Museum in Frankreich. Das Musée du Temps im Palais Granvelle widmet sich in seiner Sammlung diversen Zeitmessgeräten. Besançon hat zahlreiche Parkanlagen. Im Stadtgebiet befindet sich sogar ein Wald mit einem Fitnesspfad und mehreren Wanderwegen. Dieser Wald wird von der Bevölkerung gerne als Naherholungsgebiet genutzt.