Luxushotels in Edinburgh

Suche nach Luxushotels in Edinburgh

Die besten Luxushotels in Edinburgh, Großbritannien

Da sich die Altstadt Edinburghs inklusive Edinburgh Castle auf einer Erhöhung befindet, lässt sich ein erster Überblick von der Nordseite des Bahnhofs der Neustadt, gewinnen. Die alten Gebäudemauern leuchten im Sonnenschein rotgolden. Oder man wandert zum Hausberg, Arthur’s Seat, bewundert die beeindruckenden Gesteinsformationen und betrachtet sich die schottische Hauptstadt von oben. Dann beginnt die Besichtigungstour vor Ort.

Als Haupt- und Großstadt bietet Edinburgh alle modernen Einrichtungen, von denen Reisende träumen: zahlreiche Museen und Galerien, das Schottische Parlament, neben der Burg weitere historische Sehenswürdigkeiten wie das unterirdische Dorf Gilmerton Cove und natürlich zahlreiche weitere Kulturangebote. Dazu gehören das bekannte Kulturfestival Edinburgh Festival Fringe, die Konzerthalle Usher Hall für Klassikfreunde und die Eishockeyspiele der Elitemannschaft.

Die schottische Küche liebt ihren Haferbrei, wahlweise zum Frühstück oder mit Whiskey als Nachtisch. Alternativ lockt ein anderes Lieblingsgericht: Hering mit Kartoffeln. Fish and Chips sind weiterhin das beliebteste Schnellessen. Daneben können Liebhaber die schottischen Whiskey- und Biersorten probieren, begleitet von leckeren Fleisch- und Fischgerichten. Pubs und Restaurants bieten dafür ein passendes Ambiente; vor allem, wenn man nach einer langen Einkaufstour auf der Princes Mall und dem attraktiven Bauernmarkt völlig erschöpft ist. Bei schönem Wetter ist Erholung am Strand von Edinburghs Vorort Portobello angesagt.

Edinburgh verfügt innerstädtisch über ein hervorragendes Bussystem. Oft ist kein Umsteigen nötig. Die schottische Hauptstadt verfügt über ausgezeichnete Straßen- und Bahnverbindungen in das Umland und die Nachbarstädte. Die A1 führt direkt in die britische Hauptstadt London. Und natürlich besitzt Edinburgh auch einen Flughafen. Wer sich den Edinburgh Pass für ein bis drei Tage besorgt, kann einige Fahrtkosten und Eintrittskarten sparen. Eine schöne Idee: Auf sogenannten Storybikes wird die Stadtbesichtigung zur geführten Radreise mit einem Geschichtenerzähler.

Edinburgh bietet viel Erholungsraum im Grünen, wie zum Beispiel den Botanischen Garten, die Parkanlage Princes Street Gardens, den Zoo oder den Nationalpark Pentlands Hill.