Hotels in Brescia

Suche nach Hotels in Brescia

Mit uns finden Sie die besten Hotels in Brescia, Italien

Finden Sie mit Venere das beste Hotel in Brescia

Brescia ist eine bezaubernde italienische Stadt und gleichzeitig Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Sie ist die zweitgrößte Stadt der Lombardei und wurde teilweise zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Wenn Sie das italienische Flair und die südländische Gastfreundschaft der schönen Unterkünfte in Brescia genießen möchten und ein tolles Hotel in Brescia suchen, dann sind Sie bei Venere.com genau richtig. Wir bieten Ihnen tolle, preisgünstige Angebote, die genau auf Ihre Wünsche und Ansprüche zugeschnitten sind. Bei uns ist für jedes Budget etwas dabei und ob, alleinreisend, mitsamt der Familie oder auf Geschäftsreise, die Experten von Venere stehen Ihnen mit Rat und Tat bei Ihrer Buchung zur Seite. Brescia ist eine sehr antike und auch geschichtsträchtige Stadt mit tollen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Aber auch die nahe gelegenen Städte Mailand und Verona laden zu einem Tagesausflug für shoppingbegeisterte Reisende ein. Brescia bietet wirklich alles, was das Herz begehrt, ob Badeurlaub, historische oder kulturelle Attraktionen oder, wie bereits erwähnt, unzählige Einkaufsmöglichkeiten. Auf Venere.com finden Sie vorab bereits wichtige und interessante Informationen zu den Hotels in Brescia und auf unserem Reiseblog erfahren Sie alles über die Sehenswürdigkeiten und wichtigsten Anlaufstellen.

Brescia – historisch und modern

Brescia ist keine typische Touristenstadt, obwohl sie sehr viele tolle und wichtige Sehenswürdigkeiten verbirgt. Brescia ist modern und historisch zugleich und bietet nicht nur kulturell viel Interessantes sondern auch Attraktionen und Ausflüge für junge Leute. Das Zentrum von Brescia ist leicht zu Fuß zu erkunden. Der archäologische Bereich des Forum Romanum und der klösterliche Komplex von San Salvatore-Santa Giulia gehören zu einer Gruppe von Gebäudeensembles, die auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes stehen. Etwas weiter oben auf dem Berg ist die Via Musei, welche früher zum Stadtkern gehörte und heute ein Teil der Altstadt ist. Hier steht auch das Capitolium oder auch Piazza del Foro genannt, eine große Kirche, die unter dem König der Vespasians gebaut wurde. Gleich nebenan erhebt sich das römische Theater der Stadt, dessen mächtige Mauern den Jahren standgehalten haben und ein wichtiger Anziehungspunkt für Touristen sind. An Regentagen oder natürlich auch bei schönem Wetter kann man das Museo della Città oder das Museo di Santa Giulia besuchen. Überall in der Nähe dieser Attraktionen sind auch die besten Hotels von Brescia zu finden. Ob am Piazza della Loggia oder in der Nähe des Schlosses, Brescia zeigt sehr gerne seine Vielseitigkeit.

Tipps, um sich gut mit den Ortsansässigen in Brescia zu verstehen

Brescia ist eine historische jedoch auch sehr moderne und industrielle Stadt. Die Einheimischen gehen mit dem Puls der Zeit und obgleich mitten im gemütlichen Italien gelegen, fühlen sich die Ortsansässigen als Großstädter. Sie sind Touristen gewöhnt und wissen um die Besonderheit der Monumente in ihrer Stadt. Abends gehen sie gerne aus zum Essen oder auf einen gemütlichen Drink und tagsüber führen sie das normale Leben eines Geschäftsmannes oder einer Geschäftsfrau. Der industrielle Zweig der Stadt wächst immer mehr, was diesen auch zu einem sehr wichtigen Wirtschaftsfaktor macht. Die Ortsansässigen von Brescia sind sehr freundlich und auch nicht um ein Gespräch mit einem Fremden verlegen. Sie sind offen und tolerant, sportbegeistert und modebewusst. Die Gastfreundschaft der Einwohner ist auch in den Hotels von Brescia zu spüren. Hier gelten noch Höflichkeit und Manier im alten Stil. Eine Spezialität der Stadt, die man unbedingt versuchen sollte, sind die Casonsei, eine regionale Variante der Ravioli. Diese beinhalten eine spezielle Füllung aus Salami, Spinat, Eiern, Makronen, Sultaninen, Käse, Petersilie und verschiedenen Gewürzen.