Hotels in Siena Provinz

Suche nach Hotels in Siena

Mit uns finden Sie die besten Hotels in Siena, Italien

Venere als idealer Partner bei der Suche nach Eurem Hotel in Siena

Siena liegt eingebettet in eine malerische Hügellandschaft und gilt als die vielleicht schönste Stadt der Toskana. Wir von Venere sind uns sicher: Ihr werdet dem Charme von Siena bei Ankunft im historischen Zentrum erliegen. Die Stadt hat sich ihren mittelalterlichen Charakter der italienischen Gotik erhalten und die historische Altstadt gehört zum UNESCO-Welterbe. Die Stadt im Herzen der Toskana ist der perfekte Ort für Reisende, die eine atemberaubende Stadt und eine malerische Landschaft genießen wollen – besonders gut dazu macht sich noch ein Glas Chianti an einem warmen Sommerabend … oder einem kühleren Winterabend. Das auf drei Hügeln gelegene Siena ist aber nicht nur für seine gut erhaltenen historischen Bauwerke und die wunderschöne Landschaft bekannt, sondern auch für den Palio di Siena, das weltberühmte traditionelle Pferderennen, das auf der zentralen Piazza del Campo ausgetragen wird. Bei dem Rennen, das seit dem Mittelalter eine sehr große Bedeutung hat, treten zweimal im Jahr – im Juli und im August – Vertreter von einigen der 17 Bezirke (contrade) der Stadt gegeneinander an. Lasst Euch von dem Treiben auf den Plätzen und in den Gassen der Altstadt bezaubern und erkundet die toskanische Stadt, die für Kunst und Kultur steht. Das entsprechende Hotel in Siena gemäß Eurer Vorstellungen findet Ihr direkt bei Venere – eine Unterkunft in Siena zum Palio solltet Ihr rechtzeitig reservieren. Mit der richtigen Unterbringung in Siena erlebt Ihr das einzigartige Flair der Stadt hautnah.

Tipps, wo Ihr Euer Hotel in Siena buchen solltet

Die Piazza del Campo ist Herzstück der Stadt, geradezu magisch ist die Atmosphäre am Abend, wenn die Restaurants gut besucht sind, der abfallende Platz beleuchtet ist, vom Torre del Mangia überwacht. Wir von Venere lieben es, uns vor allem an lauen Sommerabenden mitten auf den Platz zu setzen, direkt auf den Boden aus rotem Backstein und ein kühles Bier zu genießen. Mit einem Hotel bei der Piazza del Campo, womöglich beim Frühstück mit Blick auf den Platz, könnt Ihr ihn auch in den frühen Morgenstunden genießen, bevor er sich langsam füllt. Wählt Ihr ein Hotel beim Dom von Siena seid Ihr genauso mitten im historischen Zentrum der Stadt und erreicht alle Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß. Und womöglich habt Ihr aus Eurem Hotelzimmer Blick auf das imposante Bauwerk – man kann sich kaum satt sehen. Gerade wenn Ihr mit dem Auto anreist, seid Ihr womöglich auf der Suche nach einer Unterkunft, bei der es gute Parkmöglichkeiten gibt. Womöglich werdet Ihr das Auto stehen lassen, bis Ihr die Umgebung von Siena erkundet. Ein Hotel nahe der Fortezza Medicea liegt nicht nur etwas außerhalb des Stadtkerns, was es Autofahrern somit leichter macht, einen Parkplatz zu finden, sondern liegt auch nur wenige Schritte von der beliebten Festung entfernt: Genießt es, hier gemütlich zwischen den Ruinen zu spazieren und Euch vom Panorama auf das mittelalterliche Siena verzaubern zu lassen. Falls Ihr gerne eine Runde joggen wollt – die Anlage ist auch bei Läufern sehr beliebt. Rein in die Sportschuhe und raus aus Eurem Hotel an der Fortezza Medicea – die übrigens auch Fortezza di Santa Barbara genannt wird – und schon kann’s losgehen.

Wie kann ich mir Siena vorstellen?

Die hügelige Stadt lässt sich am besten zu Fuß erkunden – zum einen erlaubt die überschaubare Größe der Stadt dies, zum anderen könnt Ihr so die Kunstschätze Sienas am besten wahrnehmen. Der Duomo Santa Maria Assunta, der Dom von Siena, ist eines der bedeutendsten gotischen Bauwerke Italiens. Sowohl die Fassade des Doms als auch das Innere sind überwältigend – plant unbedingt genug Zeit ein, denn zu besichtigen gibt es allerhand. Ein Wahrzeichen der Stadt ist auch der Palazzo Pubblico, das Rathaus direkt an der Piazza del Campo, mit seinem begehbaren Turm. Wenn Ihr den knapp hundert Meter hohen Turm erfolgreich erklommen habt, werdet Ihr mit einem schönen Blick über die gesamte Stadt und weite Teile der Toskana belohnt. Vergesst vor lauter Staunen aber nicht, den Fresken im Turm die notwendige Aufmerksamkeit zu schenken! An der Piazza del Campo spielt sich viel des Lebens in Siena ab – und viel zu bewundern gibt es hier auch. Der Platz hat die Form einer Muschel und beherbergt den Fonte Gaia, Brunnen der Freude, der wegen seiner viereckigen Form und der wunderschönen Figuren einzigartig ist. Gotische Paläste, in denen Cafés und Restaurants untergebracht sind, säumen die Piazza und machen das einzigartige Flair aus. Kunstinteressierte finden im Museum Pinacoteca Nazionale di Siena Inspiration, wo bedeutende Werke des 14., 15. und 16. Jahrhunderts ausgestellt werden. Mit Venere findet Ihr das passende Hotel in Siena, um diese traditionsreiche Stadt mit eigenen Augen zu entdecken.

Siena für Schlemmer

Wie generell in ganz Italien, ist es nicht schwierig, mit den Einheimischen ins Gespräch zu kommen und vielleicht ein paar Tipps mitzunehmen (Ausnahmen sind natürlich nicht ausgeschlossen). Was wir von Venere Euch empfehlen, solltet Ihr zu einem der Termine des Pferderennens in der Stadt sein, sind die Festivitäten an den Tagen rund um das große Rennen: Jeder Bezirk organisiert ein Abendessen unter freiem Himmel, die Tische sind entlang den Gassen aufgebaut und gemeinsam mit den Einwohnern der contrada wird guter Dinge geschlemmt und vor allem gefeiert – ob gewonnen oder nicht (das Essen, das von der Gewinner-Contrade ausgerichtet wird, ist nicht öffentlich zugänglich). Eine einzigartige Gelegenheit, die besondere Stimmung aufzunehmen – und Euch von den Einheimischen, zur Not mit Händen und Füßen, die Bedeutung des Palio erklären zu lassen. Generell kann am selben Tag reserviert werden. Kulinarische Köstlichkeiten gibt es natürlich zu jeder Jahreszeit zu entdecken. Mit einem Streifzug durch die Küche der Region lernt Ihr Land und Leute kennen. Aus Siena kommt etwa das Panforte (wörtlich „starkes Brot“), ein kuchenförmiges Gebäck aus Zucker, ganzen Mandeln, Honig, kandierten Früchten und verschiedenen Gewürzen – angeblich 17 Zutaten insgesamt, die gleiche Anzahl wie Contraden. Panforte wurde ursprünglich zur Weihnachtszeit gegessen, heute aber wird es das ganze Jahr über als Dessert verkauft. In Kombination mit einem Vin Santo, einem klassischen Dessertwein aus der Region, schmeckt das Panforte am besten – fantastisch! Fragt auch am besten direkt in Eurem Hotel in Siena, ob in den umliegenden Ortschaften sagre stattfinden, sei es ein Weinfestival, Artischockenfest oder andere kleine Volksfeste.