Hotels in Aosta

Suche nach Hotels in Aosta

Mit uns finden Sie die besten Hotels in Aosta, Italien

Buchen Sie mit Venere das beste Hotel in Aosta!

Die italienische Stadt Aosta ist die Hauptstadt des Aostatals, das im Nordwesten Italiens in den Alpen liegt. Die Gründung von Aosta geht auf die Römer zurück, die mit dem Bau einer Handelsstraße über die Alpen die gallischen Kolonien mit Rom verbinden wollten. Aufgrund ihrer verkehrsgünstigen Lage und ihres architektonisch reichen römischen Erbes ist die Stadt bei Touristen sehr beliebt. Das Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten in Aosta ist vielfältig und es gibt Hotels in vielen unterschiedlichen Preisklassen und Kategorien. Die Reiseexperten von Venere.com, einer der führenden Hotelbuchungs-Plattformen, achten darauf, dass alle Hotels in Aosta detaillierte Informationen über ihre Häuser zur Verfügung stellen. So können Sie sich schon vorab über das Frühstücksangebot, Internetzugriff, diverse Wellnessmöglichkeiten und andere Service-Angebote informieren. Zahlreiche Fotos geben Ihnen Einblick in die Zimmerausstattung und in die anderen Räumlichkeiten der Hotels. Treffen Sie eine Wahl, die genau Ihren Wünschen entspricht, und buchen Sie anschließend rasch und unkompliziert Ihre Unterkunft in Aosta mit Venere.com.

Aosta - Wandeln Sie auf den Spuren des Alten Roms!

Die Stadt Aosta entwickelte sich aus einem Legionslager und hat viele römische Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die meisten davon liegen im Stadtzentrum und sind von den Hotels in Aosta gut zu erreichen. Der Augustusbogen, zu Ehren des Kaisers August errichtet, wurde entlang der Straße zur Porta Praetoria gebaut, stellt den Hauptzugang zur Stadt dar. Die Porta Praetoria besteht aus drei heute noch erhaltenen Öffnungen, einer großen Durchfahrt für Wagen und zwei Fußgängerbögen an den Seiten. Größere Teilstrecken der römischen Stadtmauern existieren noch. Auch Teile eines römischen Theaters sind in Aosta noch zu sehen, darunter die Südfassade und ein Teil des Stufenhalbkreises für die Zuschauer. Äußerst sehenswert ist auch der unterirdische gedeckte Wandelgang, der Teil des Forum-Komplexes war. Im Osten der Stadt steht auch heute noch eine römische Brücke und außerhalb des Stadtgürtels kann man die Fundamente einer römischen Villa besichtigen. Die Kathedrale von Aosta, das Collegialstift Collegiata dei Santi Pietro e Orso und das Priorato di San Orso sind weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Tipps, um sich gut mit den Ortsansässigen in Aosta zu verstehen!

Das Aostatal ist eine lebendige Region und das ganze Jahr hindurch findet eine Vielzahl an kulturellen, gastronomischen und kunsthandwerklichen Veranstaltungen statt, an denen die italienische Bevölkerung regen Anteil hat. Diese sind eine gute Gelegenheit, um sich unter die Ortsansässigen zu mischen. Das Personal in den Hotels von Aosta kann Ihnen über aktuelle Feste, Kunstausstellungen, Markttage und Sportevents Auskunft geben. Die Piazza Chanoux mit ihren alten Pflastersteinen ist ein beliebter Treffpunkt für die Einheimischen. Auf dem Markt auf der Piazza Chanoux geht es an den Vormittagen sehr lebhaft zu - man kann dort so gut wie alles kaufen: Obst, Gemüse, Käse sowie diverse andere Lebensmittel-Spezialitäten, aber auch Gewand, Schuhe, Spielzeug und sogar Werkzeug. An ausgewählten Sonntagen findet einmal im Monat an der Piazza Chanoux auch ein Bio-Markt statt, der von der Vereinigung „Coldiretti Valdostana“ organisiert wird. Auf dem Platz trifft man früher oder später jeden Bewohner von Aosta und in den Gassen rund um die Piazza Chanoux gibt es sehr gute Restaurants, in denen man die regionalen italienischen Gerichte des Aostatals genießen kann.