Hotels in Monteriggioni

Suche nach Hotels in Monteriggioni

Mit uns finden Sie die besten Hotels in Monteriggioni, Italien

Wie man mit Venere das beste Hotel in Monteriggioni findet!

Auf dem Weg nach Rom, von Norden kommend, zwischen Florenz und Siena, auf einer Anhöhe befindet sich Monteriggioni. Eine Festungsstadt mit zirka 9000 Einwohnern in der italienischen Provinz Siena gelegen. Monteriggioni ist sehr bekannt durch seine einmalige, geographische Lage. Die Festung mit ihrer rundum erhaltenen Festungsmauer, mit vierzehn Türmen ragt majestätisch aus dem Umland der Region Toskana empor (Der Ortskern beinhaltet den fünfzehnten Turm, der aber leider nicht mehr existiert). Toskanas weltbekannte Kulturlandschaft mit der Hauptstadt Florenz strahlt wie je und eh in die ganze Welt. Monteriggioni verspricht eine Reise ins europäische Mittelalter. Mit Venere entdecken Sie die wunderbare Welt des Mittelalters in ihrer modernen Form. Hotels in Monteriggioni sind der europäischen Norm angepasst. Unterkünfte sind in Monteriggioni mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen. Bahn, Bus und Autobahn sind in nächster Nähe. Monteriggioni liegt auf dem ehemaligen Pilgerweg nach Rom. Die zwei Stadttore, das eine gegen Norden, in Richtung Florenz, das andere hingegen gegen Süden, in Richtung Rom, erinnern daran.

Was erwartet Sie in Monteriggioni?

Die Gemeinde Monteriggioni mit seiner vollständig erhaltenen, mittelalterlichen Festungsanlage thront stolz auf dem Berg Monte Ala. „Alle Wege führen nach Rom“ heißt ein deutsches Sprichwort und Monteriggioni liegt auf einem dieser Wege, nämlich dem Frankenweg, der sogenannte Via Francigena, der gut ausgeschildert und Teil der ehemaligen, von Frankreich aus nach Rom führenden Fernstraßen ist. Die wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung dieser Wege spiegelt sich in den anliegenden Städten und Gemeinden samt ihren Kultstätten wider. Die etwas außerhalb liegenden, modernen Ortsteile, wie Colonna di Monteriggioni, beherbergen die Verwaltung und andere Dienstleistungen. Die Gemeinde Monteriggioni wurde ursprünglich im 13. Jahrhundert als Festung am Grenzgebiet des Stadtstaats Florenz gegründet. Der Monte Ala, als höchster Berg in der Region, war eine ideale Verteidigungsanlage. Im 14. Jahrhundert bekamen die Einwohner die gleichen Stadtrechte wie im Stadtstaat Siena. Die Festung ist heute ein lebendiges Museum und die Unterkünfte und Hotels in Monteriggioni zeugen von dieser einzigartigen Vergangenheit.

Tipps, wie man Einheimische in Monteriggioni kennenlernt!

Schon der italienische Dichter Dante Alighieri beschrieb den Ort Monteriggioni und ließ ihm eine symbolische Rolle in seinem Werk „die Göttliche Komödie“ zukommen. Die heute alljährlich stattfindenden Festspiele verwirklichen den Traum sich ins Mittelalter versetzen zu können. Amateure und Berufsschauspielern führen Ihnen die mittelalterliche Welt vor Augen. Dort können Sie mittelalterliche Köstlichkeiten, Spiele, Wettkämpfe zu Pferd und einiges mehr genießen. Gaukler und Sänger ziehen durch die Straßen und veranschaulichen Ihnen die alte Handwerkskunst des Mittelalters. Viel Spaß und Vergnügen in einem außerordentlichen Rahmen mit toller Musik in mittelalterlicher Atmosphäre sind garantiert. Die Spaziergänge auf der noch erhaltenen Stadtmauer von Monteriggioni, den Wehrwegen, bieten einen unvergesslichen Ausblick in die Ferne. Ausflüge auf den Berg Montemaggio oder am Fluss Elsa entlang, machen Ihren Besuch zum unvergesslichen Erlebnis. Die Hotels in Monteriggioni und seine Unterkünfte sind sehr gefragt. Die befestigte Klosteranlage Santi Salvatore e Cirino im Ortsteil Badia a Isola ist ebenfalls ein beliebter Ausflugsort.