Hotels in Schwabing, München

Ihre Suche nach Hotels in Schwabing, München

Die besten Hotels in Schwabing, München

Wie man mit Venere das beste Hotel in München Schwabing findet

Nicht nur für Münchner ist Schwabing mehr als nur ein Stadtteil, eher ein Lebensgefühl: Nachmittage im Café verbringen, Flanieren auf der quirligen Leopoldstraße und laue Abende im Englischen Garten erleben. Seit jeher gehört dieser Stadtteil Münchens zum Szeneviertel der Stadt. Von Ihrem Hotel in Schwabing aus haben Sie es leicht, in diese Mischung aus Bohème und Lebendigkeit einzutauchen. Prüfen Sie unsere umfangreichen Beschreibungen zu den Unterkünften, um den besten Standort und die vorteilhaftesten Ausstattungen zu ermitteln. Mit unseren ausgiebigen Kundenbewertungen können Sie sich schnell auch ein Bild von den Erfahrungen machen, die andere Schwabing-Besucher wertvoll finden. Schwabing wurde 782 erstmals urkundlich erwähnt, ist also sogar fast 400 Jahre älter als München. Im Schatten der erst zweihundert Jahre später erbauten Residenzstadt blieb es lange ein Dorf, aber wurde ab dem 20. Jahrhundert durch viele Künstler um die Gruppe „Der Blaue Reiter“ sowie durch bekannte Schriftsteller wie Thomas Mann und Joachim Ringelnatz schnell ein Begriff. Auch heute noch sind Kunst und Kultur untrennbar mit Schwabing verbunden, wie die Theater, aber auch die Architektur beweist.

Was macht Schwabing interessant?

Schwabing bietet eine Fülle von Reizen und Sehenswürdigkeiten. Wenn Sie von Ihrem Hotel in Schwabing aus auf Erkundung gehen, werden Sie leicht vergessen, wie die Zeit vergeht. Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit ist das Siegestor, das an der Grenze zur Maxvorstadt steht. Der Münchner Triumphbogen mit seiner Bavaria, umrahmt von vier Löwen, ist ein Blickfang, vor allem auch nachts, wenn er beleuchtet ist. Ab hier beginnt die die Haupt-Flaniermeile des Szeneviertels Schwabing, in der man die ungewöhnliche, 17 Meter hohe Skulptur „Walking Man“ bewundern kann, der vom kalifornischen Künstler Borofsky entworfen wurde. Es gibt aber auch viele Hotels auf der Leopoldstraße. Ein weiterer Blickfang ist das um 1718 gebaute Schloss Suresnes mitten in Altschwabing. Man nennt es auch Werneckschlößl, da es nach dem gleichnamigen Schloss nördlich von Versailles benannt wurde. Noch älter ist die Sankt Sylvester Kirche, die erstmals um 1315 erwähnt wurde und zu den ältesten kirchlichen Bauwerken Münchens zählt. Sie vereint romanischen Stil mit gotischer und barocker Bauweise. Ihr evangelisches Pendant, die Erlöserkirche, schließt die Leopoldstraße mit feinen Jugendstilmerkmalen optisch ab.

Lernen Sie die Menschen von Schwabing kennen

In Schwabing will man gesehen werden, das gehört zur Szene dazu. Und so sitzen Einheimische und Touristen gerne gemeinsam zwischen Pappeln in den Cafés und Restaurants der Leopoldstrasse, die als zentrale Ausgeh- und Flaniermeile gilt. Wer von seinem Hotel in Schwabing aus mit den Einheimischen auf Tuchfühlung gehen will, ist hier am richtigen Ort. Läden und Kneipen sind hier beiderseits wie an einer Perlenkette aufgereiht. Und wenn zufällig Fußball WM oder EM ist oder die Anhänger des FC Bayern etwas zu feiern haben, findet man keinen lebendigeren Ort in Schwabing, um mit zehntausenden Einheimischen zu Kontakt zu bekommen. Wenn Sie es von Ihrer Unterkunft in Schwabing aus gerne erholsamer erleben möchten, spazieren Sie durch den Englischen Garten, genießen Sie die Liegewiesen oder nehmen Sie zu den Schwabingern in den beliebten Biergärten Kontakt auf. Laue Sommerabende verbringen die Einheimischen übrigens gerne an den Stufen der Sankt-Ursula-Kirche. Bei schlechterem Wetter genießen sie das kulturelle Angebot. Neben Theatern und Konzerten darf dabei ein Besuch des berühmten Kabaretts „Münchner Lach- und Schießgesellschaft“ nicht fehlen.