Hotels in Alfama, Lissabon

Ihre Suche nach Hotels in Alfama, Lissabon

Die besten Hotels in Alfama, Lissabon

Wie man mit Venere das beste Hotel in Lissabon Alfama findet

Die ehemalige Maurenstadt Alfama ist Lissabons ältester Stadtteil und liegt eingebettet zwischen dem Castelo São Jorge und dem Tejo-Ufer. Wie durch ein Wunder überstand der bebaute Hügel am Tejo das verheerende Erdbeben von 1755 nahezu unbeschadet. Mit unserer Auswahl von Hotels in Alfama bieten wir Ihnen die Möglichkeit, diesen mittelalterlichen Stadtteil von Lissabon in aller Ruhe kennenzulernen. Schauen Sie durch die Beschreibungen, um zu erfahren, welche Vorteile Ihnen die jeweilige Unterkunft für Ihren Besuch in Alfama bietet, deren Labyrinth aus engen Gässchen, steilen Treppen, Höfen und lauschigen Plätzen noch immer den Charme vergangener Zeit versprüht. Nach den Mauren bestimmten zunächst christliche Adelige und jüdische Kaufleute das Leben, bis sie im 16. Jahrhundert vertrieben wurden. Danach zogen Handwerker, Hafenarbeiter, Seeleute und Prostituierte in das Quartier und machten es zu einer verrufenen Gegend. Heute präsentiert sich das charmante Altstadtviertel immer noch in seiner historischen Ur-Form, wo dralle Verkäuferinnen Sardinen anbieten und Kräuterdüfte durch die Gässchen wabern.

Was macht Alfama interessant?

Die Araber gaben dem Viertel den Namen Alfama, was Brunnen bedeutet. Und in der Tat ist das hügelige Altstadtviertel am Tejo voller Zisternen, wo das Regenwasser gesammelt wird. Unübersehbar treffen sich hier Orient und Okzident. Alfama wirkt wie eine Kasbah, eine Festung. Deren Eroberung gelingt Ihnen problemlos von unseren bedacht ausgewählten Hotels in Alfama, und Sie können unmittelbar von dort aus in die Linie 28 steigen, in die dienstälteste Tram der Welt aus dem Jahre 1902. Die alte Bahn rattert unermüdlich durch die Gassen, erklimmt den Hügel von Graca, fährt an Sehenswürdigkeiten wie dem Museum für dekorative Künste vorbei, an der ältesten Kirche Lissabons, der Igreja de Santa Maria Maior aus dem 12. Jahrhundert, und dem Kloster São Vicente de Fora. Und über allem thront das gewaltige Castelo São Jorge aus dem 11. Jahrhundert. Von dieser Trutzburg aus hat man einen unvergesslichen Ausblick über die Dächer von Alfama und auf den blau glitzernden Tejo.

Lernen Sie die Menschen von Alfama kennen

Nichts leichter, als in Alfama in Kontakt mit den aufgeschlossenen Einheimischen zu kommen. Nirgendwo sind die Gassen so eng, dass sich die Hausbewohner von gegenüber die Hände schütteln können. Und kaum irgendwo anders sind die Menschen freundlicher, offener und entgegenkommender, als in diesem mittelalterlichen Altstadtbezirk, wo jeder jeden kennt und jeder jedem hilft. Dank unserer sorgfältig ausgesuchten Hotels in Alfama wohnen Sie mitten in diesem lebendigen Geschehen, können mit den Fischverkäuferinnen und Marktfrauen plaudern, die Gemüseläden durchstöbern, in denen Köstlichkeiten wie Datteln, Melonen und Feigen appetitlich angeordnet sind. Und wo Sie immer wieder zum Probieren aufgefordert werden. Die Cafés und Kneipen sind urig, alte Männer sitzen davor auf knorrigen Holzstühlen und spielen Domino. Die Enge der Wohnungen hat das Leben weitgehend nach draußen verlagert. So sitzen in romantischen Höfen Handwerker, kunstfertige Schmiede und Schneider, die ihrer Arbeit nachgehen und sie gerne einmal beiseite legen, um dem interessierten Gast etwas aus ihrer abenteuerlichen Vergangenheit zu erzählen.

Lage

Umgebung

Sternebewertung

Thema

Unterkunftsart

Ausstattung

Kategorie